Das Kinderfahrrad verkehrssicher machen

Damit ihr Kind neben einem Fahrradhelm auch ein verkehrssicheres Fahrrad besitzt, sollten Sie folgende Informationen beachten. Zwar gibt es keine Prüfstelle für ein Fahrrad wie zum Beispiel den TÜV für ein Auto, dennoch hat der Gesetzgeber und das Verkehrsamt einige gesetzliche Regelungen und Vorschriften festgelegt.

verkehrssicheres fahrrad

Damit das Fahrrad Ihres Kindes für den Straßenverkehr zugelassen wird, muss das Fahrrad über einige Ausstattungsmerkmale und Sicherheitsvorkehrungen verfügen. Verstöße werden mit Bußgeldern belegt und Ihr Kind ist natürlich nicht richtig geschützt.

Folgende Dinge sollten Sie überprüfen:

Die Bremsen: Der Bremsweg variiert je nach trockener oder Nasser Straße. Festgelegt ist dieser für Fahrräder in der StVZO §67a, Abs.2. Ausgehend von einer trockenen Straße, einer Geschwindigkeit von 25 Stundenkilometern und dem Betätigen einer Bremse soll der Bremsweg maximal 15 Meter betragen. Beim Betätigen beider Bremsen soll dieser maximal sieben Meter betragen. Bei einer nassen Straße soll der Weg laut der StVZO 19, beziehungsweise neun Meter betragen.

Eigene Erfahrungswerte und auch der ADFC zeigen allerdings, dass dieser Bremsweg sehr leicht eingehalten werden kann und ein gutes Fahrrad gerne mal weit darunter liegt. Aber Achtung! Testen Sie die Bremsen, sind sie zu hart eingestellt, dann kann es passieren, dass sich das Fahrrad bei einer harten Bremsung nach vorne überschlägt. Prüfen Sie die Bremsen bei Ihrem Kind regelmäßig, meist fehlt den Kindern hier eine genaue Wahrnehmung.

Die Klingel: Eine Klingel ist unabdingbar und gehört zu einem verkehrssicheren Rad. Sie dient dazu Verkehrsteilnehmer andere Verkehrsteilnehmer oder Fußgänger zu warnen und auf sich aufmerksam zu machen.

Fahrradpedale: Vorne und hinten müssen sich Reflektoren befinden.

Rückstrahler: Jeder Verkehrsteilnehmer muss über einen weißen Strahler vorne und einen roten Rückstrahler hinten verfügen.

Reflektoren: Ein Fahrrad muss über 2 gelbe Reflektoren an jedem Rad verfügen.


Der ADFC stellt eine Checkliste zum Ausdrucken im PDF-Format zur Verfügung: Download ADFC - Fahrradcheckliste


Für Rennräder gibt es eine Ausnahmeregelung

Rennräder, welche nicht über ein Gewicht über elf Kilogramm verfügen, gelten als Sportgeräte. Diese müssen nur bei Dunkelheit über Leuchtmittel vorne und hinten verfügen. Mountainbikes verfügen leider nicht über eine solche Ausnahmeregelung, allerdings drücken hier die Beamten meist ein Auge zu.