Fahrradhelm Kind 2016

Fahrradhelm für Kinder

Sicherheit durch einen Fahrradhelm

Fahrradhelm Kind

Schon in jungen Jahren ist Sport und Ausdauer sehr wichtig, sodass Kinder schon früh mit dem Fahrradfahren anfangen sollten. Fahrradhelme sind besonders wichtig für Kinder, da diese das Fahrradfahren meist noch nicht so sehr beherrschen und nicht immer achtsam auf den restlichen Verkehr umherfahren. Demnach ist besonders für Kinder und Heranwachsende ein Fahrradhelm ein Muss, auch wenn es gesetzlich nicht bestimmt ist. Wir haben auf unserer Seite „Fahrradhelm Kind“ mehrere aktuelle Markenmodelle verglichen, dabei war es uns wichtig auf die Sicherheit und auf Erfahrungen wert zu legen. Der aktuelle Markt gibt sehr viel her, die Kinderfahrradhelme unterscheiden sich neben der Qualität auch deutlich im Preis. Doch nicht immer sind diese Preisunterschiede gerechtfertigt.


Inhaltsverzeichnis

  1. Die beliebtesten Fahrradhelme für Kinder
  2. Wie ein Fahrradhelm Kind und Kopf beschützt
  3. Wie wichtig ist er für den Straßenverkehr?
  4. Prüfnormen bei Fahrradhelmen
  5. Ein Fahrradhelm Kind muss optimal sitzen
  6. Wann ist ein Fahrradhelm sicher

Auserwählte Angebote an Fahrradhelme für Kinder / Aktuelle Bestseller auf Amazon


Die beliebtesten Fahrradhelme für Kinder

ProduktnameMini-GenerationChillyMeggy OriginalMeggy Reptile
Casco Fahrradhelm KleinkindChilly Fahrradhelm KleinkindMeggy Original KleinkindhelmKed Fahrradhelm Kleinkind
Hersteller
CascoAbusKEDKED
Größe
ab 44 cmab 45 cmab 44 cmab 44 cm
Geeignet
Ab 10 Monate
Ab 10 Monate
Ab 10 Monate
Ab 10 Monate
Empfehlung
4,8 / 5
4,8 / 5
4, 5 / 5
4, 5 / 5
Modellausführungen
verschiedene
zwei
zwei
drei
Kindersitzgeeignet
Ja
Ja
Ja
Ja
Verstellmechanismus
vorhanden
vorhanden
vorhanden
vorhanden
*Zu Amazon**Zu Amazon**Zu Amazon**Zu Amazon*

 

Wie ein Fahrradhelm Kind und Kopf beschützt

Der Fahrradhelm fängt die Wucht des Aufpralles ab und schützt so den Schädel beim Sturz. Damit der Helm nicht beim Aufprall verrutscht ist beim Fahrradhelm Kind und Schädel besonders zu schützen und zu prüfen. Der Helm darf nicht zu locker sitzen, durch ein leichtes Rütteln können Sie ihn auf seine Haltbarkeit prüfen.

Fahrradhelm Kind Test

Sitzfestigkeitstest bei Fahrradhelm Kind

Beim Aufprall ist der Helm starken Energien ausgesetzt, da er größer als der zu schützende Kopf ist, wird diese viel besser verteilt und verliert an Stärke. Hierbei verteilt sich die Energie kreisförmig, was nicht selten zufolge hat, dass der Fahrradhelm bricht. Dies ist keine Qualitätsfrage, da bei einem unglücklichen Auftreffen der Schädel ansonsten auch gebrochen wäre. Natürlich muss ein Helm nicht zwangsweise brechen, viele raten nach einem heftigen Sturz dennoch zu einem neuen Helm. Prüfen Sie durch festes Drücken, ob der Fahrradhelm nach einem Sturz noch sicher ist. Der Helm dient außerdem als Knautschzone und federt den Sturz ab, auf diesem Wege wird weitere Energie abgebaut. Mehrere Tests haben bestätigt, dass die Bruchmechanismen eines Fahrradhelmes zu 90 % dem eines Kopfes ähneln. Knochen haben im jungen Kindesalter noch nicht die Stärke, weshalb ein Fahrradhelm Kind umso wichtiger ist.

Wie wichtig ist er für den Straßenverkehr?

Die Diskussion rund um eine Helmpflicht im Straßenverkehr kommt immer wieder auf, ist aber nach wie vor nicht gesetzlich festgelegt. Dabei verringert ein Fahrradhelm das Verletzungsrisiko am Kopf und 30 Prozent. Die Folgeschäden eines Unfalls können gerade bei Kindern enorm sein, warum also nicht ein paar Euro in einen Fahrradhelm für Kinder investieren.

Fahrradhelm Kind Statistik

Die Statistik zeigt, dass das Helmtragen gerade bei Kindern populärer wird. Kinder sollten sich aber bewusst sein, dass das Tragen eines Fahrradhelmes nicht unverletzbar macht und dennoch eine aufmerksame Fahrweise wichtig ist.

Prüfnormen bei Fahrradhelmen

Beim Kauf eines Fahrradhelmes für Kinder sollten Sie auf die Prüfnorm „DIN EN 1078“ achten. CE Norm 1078Diese prüfte den Helm, indem sie den Helm mit einem „Dummykopf“ (Gewicht: drei bis sechs Kilogramm) versehen wird und aus zirka zwei Metern Höhe auf eine glatte Fläche fallen gelassen wird. Hierbei beträgt die Aufschlagsgeschwindigkeit etwa 20 km/h. Bei einem zweiten Fallversuch wird der Helm aus einer geringeren Höhe auf einen Bordstein fallen gelassen, wobei die Aufprallgeschwindigkeit bei 17 km/h liegt. Der Helm darf bei den Versuchen brechen, allerdings sieht die Prüfungsnorm vor, dass der Helm den Kopf schützt und den Aufprall dämpft. Außerdem werden noch das Sichtfeld und die Veränderungen unter extremen Temperaturbedingungen geprüft.


Ein Fahrradhelm Kind muss optimal sitzen

Damit dies der Fall ist geben die Hersteller meistens genaue Zentimeterangaben von den Helmmaßen an. Beim Kauf sollte man sich nicht auf Größen wie „M“, „L“ oder „XL“ verlassen, da diese auch bei namhaften Herstellern sehr unterschiedlich ausfallen.

Die Helme lassen sich an den Tragebändern noch etwas justieren, sodass diese sich optimal anpassen lassen. Den Vorgang schrittweise erklärt:

1. Kopfweite justieren

Setzen Sie den Helm gerade auf den Kopf. Schläfen, Stirn und Hinterkopf sollten vom Fahrradhelm bedeckt und geschützt sein. Nun ziehen Sie den Kopfring oder den Klettverschluss an der Rückseite des Helmes fest.

2. Vordere Gurtbänder einstellen

Rechts und links vorne finden Sie Gurtbänder, bei denen die Länge bestimmt werden muss. Die Bänder laufen im Optimalfall senkrecht nach unten am Kopf entlang, der Gurtbandverteiler liegt an den Backenknochen an.

3. Verschluss des Fahrradhelms anpassen

Bei Kindern sollte der Abstand zwischen Aufnahmeteil und Gurtbandverteiler höchstens einen Zentimeter betragen. Stellen Sie diesen ein und rütteln Sie am Fahrradhelm, er sollte nun fest am Kopf sitzen und auf keinen Fall über den Kopf wegrutschen.

4. Gurtband hinten einstellen

Das Gurtband am Hinterkopf sollte ebenfalls gut anliegen, um das zu bewerkstelligen ist es hilfreich an der jeweils gegenüberliegenden Seite zu ziehen.

5. Kinnriemen

Zu guter Letzt stellen die das Kinnband ein, wenn gerade noch ein Finger zwischen Kinn und Kinnband passt, ist diese perfekt eingestellt.

6. Gurtenden entfernen

Überstehende Gurtenden können Sie fixieren oder entsorgen.

Wann ist ein Fahrradhelm sicher

Kurz gesagt: Wenn er passt. Befolgen Sie die Anleitung auf unserer Seite und wählen auf jeden Fall einen passenden Fahrradhelm für Ihr Kind aus. Messen Sie den exakten Kopfumfang mit einem Zentimeter Maßband und wählen Sie so einen optimalen Helm. Falls kein Maßband zur Hand, können mit einer Kordel oder einer Schnur Maß genommen werden und anschließend mit einem Zollstock nachgemessen werden. Sobald ein passender Kopfschutz vorhanden ist, justieren Sie ihn anhand unserer Anleitung und prüfen Ihn indem Sie ihn versuchen zu verrutschen. Gibt er nicht nach und rutscht nicht seitlich oder hinten herunter, schütz der Fahrradhelm Kind und Kopf sicher.